Was unterscheidet eine mechanische Tastatur von einer normalen Tastatur?

By | 11. März 2015

Wer sich eine mechanische Tastatur zulegen möchte fragt sich in erster Linie einmal was diese besser kann als eine normale Rubberdome Tastatur. In diesem Artikel werde ich kurz die Vorteile und Unterschiede von mechanischen Tastaturen beleuchten.

  1. Mechanische Tastaturen haben einen größeren Hub (Weg bis die taste bei einem Klick unten ankommt), dadurch ist das Tastenfeedback besser.
  2. Der Tastenanschlag einer mechanischen Tastatur ist klar spürbar (anders als bei einer Rubberdome Tastatur), dieser Anschlag und das Anschlagsgefühl bleibt immer gleich, während normale Tastaturen irgendwann nachgeben.
  3. Mechanische Tastaturen haben eine längere Lebensdauer. In der Regel halten sie 45 Millionen Tastenanschläge mehr als normale Tastaturen aus. Gerade für Vielschreiber ist das wichtig. Wer sein Pc-Verhalten mit Whatpulse analysiert erkennt wie schnell so viele Zeichen zusammenkommen können. Ich schreibe relativ wenig und komme trotzdem auf mehr als 1 Million Zeichen im Jahr.
  4. Es gibt verschiedene Switches von Cherry, der Nutzer kann also die für ihn perfekte Tastatur finden.
  5. Eine mechanische Tastatur erreicht eine höhere NKRO, das heißt Sie registriert mehrere Tasten gleichzeitig. Mechanische Tastaturen erreichen in der regel eine NKRO von 6 Tastenanschlägen, normale Tastaturen nur eine von 2-3 Anschlägen.
  6. Mechanische Tastaturen leiden meistens nicht so sehr unter Ghosting wie Rubberdome Tastaturen.

Mechanische Tastaturen lohnen sich also vor allem für Vielschreiber und Gamer.